Sockenkunst im Jaquard-Look

30. Mai 2011 | Von | Kategorie: Bücher

Deutschland ist ja bekannter- und erwiesenermaßen das El Dorado der SockenstrickerInnen – es kann also gar nicht genügend Sockenbücher geben. Heute stelle ich eines vor, das sich ganz den Jaquard-Mustern widmet – eine tolle Alternative zu Zöpfen, Lochmustern und Stricken mit selbstsmusternden Garnen. Diese Technik bietet außerdem den Vorteil, dass man mit ihr ganz wunderbar Garnreste verarbeiten kann! Das Buch beinhaltet insgesamt 20 von der Farbwelt der Natur inspirierte Modelle. Da ich einerseits gerne Socken (lieber noch Strümpfe) stricke und andererseits meine Mehrfarb-Technik verbessern möchte, interessiert mich dieser Titel ganz besonders.

Zunächst einmal die Fakten:
Das Buch hat 96 Seiten (davon 7 Seiten Grundlagen) und einen Softcover-Einband. Es werden 20 Sockenmodelle (floral, Tiere, Sterne und Grafik) präsentiert. Die Autorinnen sind Ute Eismann und Edelgard Janssen – beide finden große Inspiration durch die Arbeiten von Kaffe Fassett und das spiegelt sich teilweise auch in den Modellen wider.

Das Buch enthält Damen -und Herrenmodelle, die Größen rangieren allerdings nur von 36 – 42 (je eine Größe pro Modell). Im Grundlagenteil gibt es jedoch eine Größentabelle, die ein Umrechnen leichter machen soll. Zumindest das Längerstricken dürfte bei den meisten Modellen keine größeren Schwierigkeiten bereiten.
Verwendete Garne: Coats, Lana Grossa, Schoeller Süssen. Im Grundlagenteil werden die dreiteilige Käppchen- und Bumerangferse erklärt.

Kommen wir zu meinen Lieblingsmodellen:
Florale Designs
„Zarte Veilchen“ zeigt pinkfarbene und lila Blüten auf weißem Grund mit einer dunkelggrünen Ferse
„Märzenbecher“ ist in einem Blau und zarten Grün gehalten – unterbrochen von einem weiß-grünen Schachbrettmuster
„Tulpen in Beerenfarben“ ist der Kracher – Limone als Grundfarbe, darauf pink-violette Tulpen

Tier-Motive
In der Tierabteilung bin ich trotz eines Sockens mit Fisch-Motiv ;-) leider nicht fündig geworden, aber die Katzenliebhaberinnen unter euch sind bestimmt von den „Peruanischen Katzenf“ entzückt!

Sterne
„Sterne auf Beerengrund“ finde ich wunderschön – insbesondere wegen der Farbkomination: violett-melierter Grundton, darauf Sterne in Lindgrün und Türkis
„Bunte Sternenmuster“ – gehalten in Beige- und Rottönen mag ich ebenfalls sehr, ein schönes Modell für die Liebhaber skandinavischer Motive
„Effektvoll“ ist ein Design mit orangefarbenen Sternen auf schwarzem Grund – eine tolle Kombination!

Grafische Motive
Das Modell „Mustermix“ gefällt mir gut – ich würde allerdings anstelle der Braun- und Grautöne eine andere Farbpalette wählen.
Noch besser gefällt mir „Kreise in Violett, Rosa und Blau“ – der Name erübrigt jede weitere Beschreibung.

Die Schwierigkeitsgrade variieren lt. Verlagsangabe zwischen einem und drei Wollknäueln – aber davon macht sich besser jede selbst ein Bild.

Ich lasse mich sicher durch das eine oder andere Modell inspirieren und freue mich schon aufs Stricken!

Hier kannst du Sockenkunst im Jacquard-Look bestellen (bei Amazon gibt es auch den Blick ins Buch auf einige Motive und Modelle) oder beim Frech-Verlag direkt (da gibt es unten auf der Seite auch einen Link für eine Anleitung – der aber leider leider nicht wieder funktioniert…).

Schlagworte: , ,

Ein Kommentar auf "Sockenkunst im Jaquard-Look"

  1. Nicole sagt:

    Das Buch ist wirklich toll. Ich werde jetzt alles fertig stricken, was auf meinen Nadeln ist und dann werde ich ein Paar aus diesem Buch stricken. Die passende Wolle ist scon auf dem Weg in ihr neues Zuhause :-)

    Liebe Grüße, Nicole

Schreibe einen Kommentar