Grüne Periode

2. November 2012 | Von | Kategorie: News

„Grün, grün, grün sind alle meine Kleider. Grün, grün, grün ist alles, was ich hab‘. Darum lieb‘ ich alles, was so grün ist, weil mein Schatz ein Jäger, Jäger ist.“ Wer kennt dieses Lied nicht? Ich besitze natürlich auch Kleidung und Accessoires in anderen Farben, stelle in den vergangenen Wochen jedoch ein Faible für Grün fest. Grundsätzlich mochte ich Grün schon immer sehr; derzeit ist mein Favorit jedoch ein Ton, dem ein Braun beigemischt zu sein scheint. Wäre ich Farbexpertin, könnte ich es fachmännischer formulieren, hätte ich einen Farbfächer, könnte ich Euch sogar die genaue Nuance zeigen. Hilfsweise muss dieser Link herhalten – es handelt sich um Farbnummer 5.

 

Auf dem ravelry-Meeting in Bonn war es dann um mich geschehen. Mehrere Knäuel und Stränge verschiedener Hersteller wanderten in meine Tasche. Da stieß ich bei Jule von Jules Wollshop zuerst auf eine wunderschöne Färbung von Holst Supersoft. Ich gestehe, dass sich super weich auf meiner Haut anders anfühlt, ließ mir aber gerne versichern, dass das Garn nach dem Waschen noch viiieeel weicher wird. Denn mir war sofort klar, dass ich diese Farbe auf jeden Falll haben MUSSTE


Ähnlich ging es mir mit einem neuen Garn, das ich bis dato noch nicht kannte: Rosy Green Wool vertreibt nach GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifziertes feines Merino in zwei Stärken: Cheeky Merino Joy mit einer Lauflänge von 320m und Big Merino Hug mit 160m. Die Farbpalette der solid gefärbten Garne ist erstaunlich vielfältig, und das Grün in der stärkeren Variante hat einen so schönen leicht bräunlichen Einschlag, dass ich nicht lange überlegte.

Einer von mehreren Abstechern zu Michaela von Wollfaktor ließ mich an diesem wunderschönen, handgefärbten Garn einfach nicht vorbeigehen. Es handelt sich um eine luxuriöse Mischung aus 70 % (Baby-)Alpaka, 20 % Seide und 10 % Kaschmir (LL 800m/100g) mit dem passenden Namen „Eskapade“. Dieses Garn schreit sozusagen nach einem kleinen, feinen, ungewöhnlichen Design, für das mit bereits erste Ideen durch mein Hirn wandern… Weitere Färbungen findet Ihr in ihrem dawanda-Shop.

Beim Wollmobil machte ich ein Schnäppchen: Punta Lace in einer blaugrünbraunvioletten Färbung lachte mich an, und da ich es noch nicht kenne, muss es natürlich ausprobiert werden.

Schon länger in meinem Stash und derzeit im Test-Strick ist Isager2 gekauft bei Daniela von Maschenkunst. Ich liebe dieses Garn schon jetzt: schön geheathert, angenehm zu stricken, stabil und robust, aber gleichzeitig sehr fein. Da das Grün mir persönlich zu gelb ist (was für ein Satz…) wird daraus ein Lace-Pullover für eine Frendin. An dem Foto in Danielas Shop und diesem kann man sehen, was verschiedene Kameras und Bildschirme aus einer Farbe machen können…

Last, but not least – ein frisches Grün. Diese Mütze war eigentlich der Test-Strick für ein Kleid. Da das Kleid nun nicht nur in einer anderen Farbe, sondern auch aus einem komplett anderen Garn gestrickt wird, wurde kurzerhand geribbelt und neu angeschlagen. Es handelt sich um eine Allianz aus 6fachem Sockengarn und Silkhair von Lana Grossa, erstanden bei CasaLana. Ich bin wirklich erstaunt, wie gut die beiden Garne miteinander harmonieren und vor allem darüber, wie schön flauschig die Textur geworden ist. Die Anleitung ist fertig, befindet sich aber noch auf meinem Smartphone – muss also noch konvertiert und gelayoutet werden.

Demnächst mehr und hier in diesem Theater.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Ein Kommentar auf "Grüne Periode"

  1. Der Kauf grüner Wolle aller Schattierungen wird von dieser Seite gutgeheißen und als vollkommen nachvollziehbar eingestuft – bin nur gespannt, was Du alles tolles daraus zauberst!

Schreibe einen Kommentar