Martina Hecht

Foto: MaschenGold

Martina Hecht strickt, seitdem sie 12 ist. Wie das Häkeln hat sie es in der Schule gelernt, das Nähen und Sticken brachte ihr ihre Mutter – eine passionierte Näherin, Stickerin und Puppenmacherin – bei.

Kreativität liegt in ihrer Familie – nicht nur beim Handarbeiten, denn Dank ihres Vaters – Schlosser und talentierter Schreiner – hat sich Martina auch handwerkliches Geschick  angeeignet und profitiert noch heute davon. Einer ihrer beiden Brüder ist Schauspieler, malt und singt; der andere ist ein redegewandter Wortakrobat und bastelt in seiner Freizeit an  ferngesteuerten Autos, mit denen er auch Rennen fährt.

Martina hat Englisch und Französisch studiert und eine kaufmännische Ausbildung bei einem Medienkonzern gemacht. Sie lebte und arbeitete einige Zeit in Paris, danach war sie einige Jahre bei einem privaten Fernsehsender tätig. Zuletzt arbeitete sie als Leiterin der Organisation eines Marktforschungsinstituts in Köln, konzipierte und schulte Software, organisierte Veranstaltungen und Kongresse und betrieb nebenbei eine kleine Agentur für Bürodienstleistungen und Veranstaltungsorganisation.

Seit 2009 beschäftigt sich Martina intensiver denn je zuvor mit allem, was mit dem Stricken zu tun hat. Sie entwirft ihre eigenen Designs, nimmt an Desgin-Wettbewerben teil und plant neben maschengold.de weitere On- und Offline-Aktivitäten rund um das Thema.